Hinweise für Nahrungsumstellung

 

Die PANYS - Frischfleischnahrung, ist die optimale Ernährung für Ihr Tier.
Mit mindestens 60% Fleischanteil enthält sie in hohem Maße Energie für Gesundheit und Ausdauer.
Katzen können vom frühesten Alter also ab ca. 6 Wochen bis ins hohe Alter ausschließlich mit Feuchtnahrung versorgt werden.
Bei Hunden, die aufgrund Ihres Alters oder der besonderen Lebensumstände weniger aktiv sind, wird eine Mischung von 1 Teil PANYS- Trockennahrung mit 1 Teil PANYS- Frischfleischnahrung empfohlen.
In diesem Fall die Trockennahrung mit der Frischfleischnahrung vermischen oder aufteilen auf 2 Mahlzeiten 1 x trocken 1 x feucht. Feuchtnahrung immer zimmerwarm anbieten!


Bisher wurde bereits Nassfutter verwendet:


Bei der Umstellung auf PANYS - Feuchtnahrung als Alleinfutter sind folgende Punkte zu beachten:
Bestellen Sie die Wurstgröße idealer weise nach Tagesportionen verteilt auf maximal 2 Tage!
Gewicht des Tieres z.B. 20kg – Futterempfehlung 400g = 1 Wurst a 400 Gramm = Idealfall
Gewicht des Hundes z.B. 12kg – Futterempfehlung 300g = 1 Wurst a 600 Gramm auf 2 Tage
Da die Inhaltstoffe wesentlich reichhaltiger sind als in üblichen Angeboten, reduziert sich in der Regel die benötigte Nahrungsmenge. PANYS verzichtet auf Konservierungs-, Farb- und Aromastoffe!
Falls es zu Umstellungsproblemen kommt, mengen Sie in den ersten Tagen noch etwas von der alten Nahrung bei und reduzieren Sie von Tag zu Tag (Umstellungszeitraum ca. 1 Woche).
Da durch die wesentlich reichhaltigere Nahrung der Stoffwechsel verändert wird, kann sich in den ersten Tagen der Kot verändern – er wird kurzfristig weicher und es kann auch zu „aromatisierter Luftentweichung“ kommen, was aber in der Regel nur wenige Tage anhält.


Bisher wurde ausschließlich Trockenfutter verwendet:


Bei der Umstellung von Trockenfutter auf Misch- oder Nassfutter sollte der Übergang behutsam sein.
Mischen Sie unbedingt Trockennahrung im Verhältnis 4 Teile Trocken zu 1 Teil Frischfleischnahrung, damit der Verdauungstrakt nicht überfordert wird. Bei empfindlichen Tieren kann auch über einen Zeitraum von 2-3 Tagen eine Portion gekochte Kartoffeln, Hüttenkäse oder Haferflocken beigemischt werden. Auch hier wird es kurzfristig zu einer Kotveränderung kommen.
(Vergleichen Sie selbst die eigene Nahrungsumstellung z.B. im Urlaub bei ungewohnten Speisen.)
Innerhalb der ersten 2 Wochen reduzieren Sie die Trockenmenge zugunsten des Fleischanteils.


Falls Sie weitere Fragen haben, stehen wir Ihnen als PANYS- Berater jederzeit gerne zur Verfügung!

Alexandra + Martin Krüber
Tel.: +43(0)660/1221326 od. +43(0)677/61274100
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!